Öffentliche Stellung­nahmen des AKIS

Die Arbeit des AKIS ist wissen­schaftlich ausge­richtet – sie dient der empirischen und theore­tischen Vertiefung der Forschung zur Inneren Sicherheit. Der AKIS behält sich vor, in unregel­mäßigen Abständen aus der wissen­schaft­lichen Arbeit hervor­gehende bürger­rechtliche Stellung­nahmen zu gesell­schafts­po­li­tischen Entwick­lungen im Bereich der Inneren Sicherheit abzugeben.

Bislang wurden zwei Stellung­nahmen vorgelegt:

  • Memorandum zur Entwicklung der Inneren Sicherheit in der Bundes­re­publik Deutschland

Das Memorandum versteht sich als eine aus der wissen­schaft­lichen Arbeit hervor­ge­gangene bürger­rechtliche Denkschrift, die die Voraus­set­zungen, die Chancen und Möglich­keiten für eine anders formu­lierte Politik der »inneren« Sicherheit aufzeigen und disku­tieren will.

Vorgelegt:

a) 9. September 1998

b) 1. Juni 1999, zweite Auflage

c) PDF-​Version der 2. unver­än­derten Auflage, Juli 2006

  • Zehn-​Punkte-​Erklärung des AKIS zur inneren Sicherheitspolitik

Der Inter­dis­zi­plinäre Arbeitskreis Innere Sicherheit (AKIS) verab­schiedete am 11. Januar 2002 auf einer Sonder­sitzung in Duisburg eine 10-​Punkte-​Erklärung zu den gesell­schaft­lichen und politischen Folgen des 11. September.

Vorgelegt: 11. Januar 2002

Text der 10-​Punkte-​Erklärung – Druck­version als PDF-​Datei